ATG Winterlauf

... , an dem 9 von uns dabei waren. Nachdem im letzten Jahr davon geschwärmt wurde, konnte ich das heute nur bestätigen. Der ATG Winterlauf ist eine Punkt zu Punkt Verbindung über 18 KM. Man wird zusammen mit anderen 2499 Teilnehmern mit ganz vielen Bussen in den Wald gebracht und einfach ausgesetzt und muss wieder "nach Hause laufen". Nicht ganz so dramatisch, denn Toiletten, Tee,und eine warme Bude so wie Gepäckwagen befanden sich in der Einöde am Start. Die Witterung war nicht Top, aber wollen wir nicht über den Wind und glitschigen Feldwege klagen. Wir hatten kein Schnee und Eis und angenehme Temperaturen. Das Schöne an dieser Punkt zu Punkt Verbindung war, dass der Start ca. 100m höher lag als das Ziel. Das ging dann auch am Anfang super zur Sache. Nur irgendwann nach 8KM kamen dann immer öfter die tückischen Bodenwellen die für uns Flachländer fast Monsterberge sind. Sie nahmen dann ein wenig die Illusion auf eine absolute Topzeit. Ich bin froh dabei gewesen zu sein, weil ich spontan Johannes Platz einnehmen konnte. Aachen ist ein schnelles Pflaster: Es waren sehr viele Topläufer am Start.

 
Gesamt
Platz
Zeit   Name AK AK-Platz Schnitt
117
01:15:58.6   Schuck, Johannes M45 17 04:13,2
157 01:18:20.6   Schaffranek, Daniel M35 19 04:21,1
278 01:23:08.2   Pretorius, Dirk M40 48 04:37,1
466 01:28:33.3   Bebeniss, Christoph M45 113 04:55,1
266 01:46:21.2   Dockhorn, Heidrun W45 64 05:54,5
1160 01:46:21.6   Möhn, Günter M45 286 05:54,5
1161 01:46:21.6   Arenz, Frank M50 167 05:54,5
393 01:53:20.3   Hajek, Verena W60 9 06:17,7
 U.A. 15.12.    

Melde Dich an, um Kommentare schreiben zu können.